Rezept für leckeres Kokoseis mit Schokosplittern – PCOS-freundlich, gluten- und milchfrei

Aug 17
Kokoseis mit Schokolade

​Ahhhh..... Eis am Stiel!!!!

​Sommer, Sonne, gute Laune und Eis am Stiel!
​Leider ist es nicht ganz so einfach, ein geeignetes Eis im Handel zu finden, wenn man ​PCOS hat und sich entsprechend ernähren möchte bzw. muss.
​Deswegen mache ich mein Eis generell selber. 
Das geht schnell, einfach und gibt mir die volle Kontrolle über  die Inhaltsstoffe.

​Was macht dieses Eis eigentlich PCOS-freundlich?

Dieses leckere Stileis enthält keinen normalen Haushaltszucker, sondern nur Xylit ​(Birkenzucker)​. Xylit hat weniger Kalorien und Kohlenhydrate als Zucker, ist basenbildend und hat kaum Einfluss auf deinen Blutzuckerspiegel. Super bei Insulinresistenz und stillen Entzündungen.

Ich benutze zum Backen und für Desserts sehr gerne die Schokodrops von Xucker. Sie werden nur mit Xylit gesüßt, schmecken sehr lecker und sind gut bei PCOS geeignet.
Wenn du ​keine ​Xylit-Schoko​lade daheim hast oder sie dir zu teuer ist, kannst du ​das Eis auch mit normaler ​Bitterschokolade zubereiten. Sie sollte allerdings ​85% Kakaoanteil aufweisen, denn dann ist der Zuckereanteil gering. Auch die glykämische Last ist nicht zu hoch​. In diesem Fall ist das Ergebnis natürlich nicht mehr komplett zuckerfrei, aber trotzdem noch im Rahmen.  
Oder du lässt die Schokolade ​einfach weg. Auch dann schmeckt das Eis klasse.

​Kokosprodukte in allen Varianten ​kannst du generell bei PCOS bedenkenlos konsumieren.

​​​Zutaten für das PCOS-freundliche Kokoseis:

Für ca. 8 Mini-Stieleise

  • ​200 ml Kokosmilch mit 60% Kokosanteil
  • ​70 g Kokosmus (gibt es im Bioladen oder bei dm) oder frisches Kokosfleisch
  • ​30 g Kokosraspeln
  • ​70 g gepudertes Xylit (z.B. Xucker, erhältlich bei dm oder im Internet )
  • 20 g kleingehackte Schokolade (entweder ​Xylit-Schokolade oder normale ​Edelbitterschokolade)
  • ​​1 kleine Prise Salz


​Für die Schokoglasur:

  • 1​50 g Schokolade (​entweder ​Xylit-Schokolade oder normale ​Edelbitterschokolade)
Was du sonst noch brauchst:
  • ​(Mini-)Stileisformen und Stiele

Ich mache mir immer Mini-Eis, denn oft genügt schon ein kleines Eis, um die Lust auf Süßes zu befriedigen.

Diese Mini-Eisformen aus Silikon benutze ich seit einigen Jahren und kann sie empfehlen.

Kokoseis mit Schokosplittern

​Zubereitung:

  • 1
    ​Mixe die Kokosmilch, das Kokosmus/-fleisch, das Puderzucker-Xylit und das Salz auf höchster Stufe.
  • 2
    Hebe die Kokosraspeln unter die gemixte Masse.
  • 3
    Fülle die Masse in die Eisformen und gib die kleingehackte Schokolade dazu
  • 4
    Sollte ein wenig Eismasse übrig bleiben, kannst du den Rest in Pralinenförmchen gießen.
  • 5
    Lass das Eis hart werden.
  • 6
    ​Hacke die Schokolade klein und schmelze sie im Wasserbad. Wenn du Xylit-Schokodrops benutzt, entfällt natürlich das Kleinhacken.
  • 7
    ​Überziehe das Eis mit der geschmolzenen Schokolade

Leave a Comment:

Leave a Comment: